solo programs

 



Das Konzertprogramm "Die Stadt als Ornament" erkundet die spezifischen Muster musikalischer und sozialer Ereignisse und Diskurse im städtischen Raum. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Effekten des städtischen Lebens, auf Überlagerungen verschiedener Lebensstile und auf sprachliche und kulturelle Diversität. Welche Art von Leben ist an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Zeiten möglich ? 

Wie kann sich dies in der Musik und in diesem Konzertabend wiederspiegeln?


Den Rahmen des Programms bilden die Stücke von Boris Blacher (4 Ornamente) und Susanne Zapf (ornamentation):  zwischen beiden Stücken liegen immerhin 50 Jahre Musik-, Stadt- und Gesellschaftsgeschichte. Klänge unterschiedlichster Art, Musikkonzepte und Klangsprachen nehmen den Zuhörer mit in verschiedene Lebensräume.



Boris Blacher 4 Ornamente (1969)

Matthias Bauer VLSZ (2012)
Martin Christian Redel Ballade (2017)
Caspar Johannes Walter Schatten (1993)
Elena Mendoza Die Macht der Gewohnheit (2014)
Susanne Zapf ornamentation (2019)


Maria Lucchese       www.marialucchese.de



The concert program  "Die Stadt als Ornament" explores the specific patterns of musical and social events and discourses in urban space. Special attention is paid to the effects of urban life, to overlays of different lifestyles and to linguistic and cultural diversity. What kind of life is possible in different places and times? 
How can this be reflected in the music and in this concert?

The context of this program is based on the pieces of Boris Blacher (4 Ornamente) and Susanne Zapf (ornamentation): There are 50 years of musical, urban and social history between the two pieces. Different sounds, music concepts and sound language will take the audience to different habitats.